Ziele

Ziele


Zielgruppen des Projekts sind Einsatzkräfte aus:
  • Rettungsdiensten öffentlich-rechtlicher und privater Trägern und von Hilfsorganisationen (MHD, JUHASB und DRK, DLRG),

  • freiwilligen und beruflichen Feuerwehren,

  • dem Technischen Hilfswerk (THW) sowie


Ziel des Projektes sind:

  • Die Erarbeitung eines wissenschaftlich fundierten Fach- und Organisationskonzeptes zur strukturellen Einbindung der psychosozialen Notfallversorgung für die Zielgruppen,

  • Ermöglichen des Zugriffs auf eine umfassende, flächendeckende psychosoziale Notfallversorgung für die Zielgruppen Im Großschadens- und Katastrophenfall und im Einsatzalltag,

  • Entwickeln von regions- und trägerübergreifende fachlichen Standards unter Berücksichtigung regionaler und aufgabenbezogener Besonderheiten.

Externe Links auf dieser Seite:

Malteser Hilfsdienst (MHD)
Johanniter Unfallhilfe (JUH)
Arbeiter-Samariter-Bund (ASB)
Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)
Technisches Hilfswerk (THW)
Polizei
Bundespolizei/BGS

Download:

Projektkurzfassung (103 kb)

Projectdescription (short version) (101 kb)